Die Mutterschaft : eine Welt der Liebe und der Zärtlichkeit

Im Rahmen ihres kulturellen Programms und ihrer Aufgabe der Wissens- und Kulturvermittlung, bietet die Universität Paris Descartes eine erste Ausstellung zum Thema „Lebensalter“ an. Diese Ausstellung trägt den Titel:

Die Mutterschaft : eine Welt der Liebe und der Zärtlichkeit 

affcihe expo

50 klassische und primitive Kunstwerke thematisieren die Mutter-Kind-Beziehung an Hand von sich überschneidenden Perspektiven, die über die Vielfalt der Formen und der Kulturen hinaus, diese heilige Bande aus Liebe und Zärtlichkeit illustrieren. Die Jungfrau Maria mit dem Christuskind aus der westlichen Welt, chinesische guanyin, afrikanische, nepalesische,  präkolumbische Mutterfiguren aus Holz, Stein und aus gebranntem Ton. Dazu kommen Gegenstände, die mit Fruchtbarkeitskulten verbunden sind und den Frauen auf bewegende Weise huldigen, die ein Kind zur Welt bringen.

Sandra Martagex, Malerin und Patrick de Wilde, Fotograph, werfen einen zeitgenössischen Blick auf dieses Motive. 

 Sehen Sie in der Mediathek den Film zu dieser Ausstellung mit Axel KAHN (Präsidenten der Universität Paris Descartes), François de SINGLY (Sonderbeauftragten für Wissens- und Kulturvermittlung) und Yvan BROHARD (Kurator).

 

Im Rahmen der Ausstellung werden drei kostenlose Konferenzen angeboten, die auf der Website von France Culture, unter der Rubrik „les Sentiers de la création“ online verfügbar sind.

 

Von der Milch zur Bande: die Herausforderungen des Stillens

Catherine ROLLET, Professorin an der Universität Versailles Saint-Quentin-en-Yvelines

 

Vom Fötus zum Baby: psychoanalytische Perspektiven
Bernard GOLSE, Professor an der Universität Paris Descartes

 

Mutter und Kind in der europäischen Malerei vom 15..bis 21..Jahrhundert 
Brigitte BOURET, Hauptkonservatorin der staatlichen Baudenkmalpflege, Musée J. Déchelette, Roanne

 

Kommentare:

 

Danke für diese Zärtlichkeit, danke für diese Schönheit - F. A.

Danke für diese wunderbare Ausstellung, durch die wir im Licht und im Schatten unsere gemeinsame

immer wieder erneute Ursprünge wieder entdeckt haben.  - J.C. A.

 It’s so nice to see a world view of the special mother/child relationship - M. C. Boston USA

 Danke für diese universale Perspektive zu einem so wichtigen  Thema. A. G.

 Sehr rührende Ausdrucksformen der Mutterschaft!

Was für eine wunderschöne und geniale Idee der Freude und der Kunst wegen!

Herzlichen Glückwunsch für diese Ausstellung, die der Frau, seiner Mutterschaft und den Künstlern aller Zeiten huldigt.